Spartans wieder siegreich

  • Juni 4, 2018

Die Hannover Spartans haben am vergangenen Sonntag mit einem 24:12 gegen die Oldenburg Knights erfolgreich die Tabellenführung verteidigt. Damit bleiben alle Spartans Teams in dieser Saison auf dem eigenen Homefield ungeschlagen. Zuvor konnten im Pregame bereits die Hannover Flag Spartans ihr erstes Heimspiel gegen die Hildesheim Invaders mit 17:13 gewinnen.

Dabei hatten die jüngsten Spartaner zur Halbzeit noch mit 3:10 zurückgelegen, und kurz vor Ende der Partie führte der Gast nach zwischenzeitlichem Ausgleich mit 13:10. Doch sieben Sekunden vor dem Abpfiff gelangen dem jüngsten Nachwuchs der Spartans die entscheidenden Punkte zum Sieg.

Das Feld war also für einen erfolgreichen Nachmittag bereitet. Nun mussten die Herren nur noch nachziehen. Doch das war zunächst schwerer als gedacht. Die Oldenburger hatten aus den Return Touchdowns von # 10 Breon Allen im Hinspiel gelernt und ließen bei Punts keine solchen Aktionen zu. Dazu mischte sich auf Seiten der Gastgeber noch etwas Anfangsnervosität. Doch mit einem fantastischen Touchdown-Catch durch die #7 Jan Grünheit gelang es den Spartans dann noch im 1. Quarter, diese Unsicherheit abzuschütteln und mit 6:0 in Führung zu gehen. #52 Patrick Kotterba hatte den PAT sicher verwandelt. Mit dieser 7:0-Führung im Rücken wurden die Spartans nun deutlich stärker und ließen die Offense der Gäste nicht ins Spiel kommen. Resultat dieser zeitweisen Dominanz war ein Pick Six von Allen, der wieder einmal auch in der Defense eingesetzt wurde. Der Zusatzpunkt war für Patrick Kotterba erneut reine Formsache und so führten die Hausherren am Ende des 1. Quarters mit 14:0.

Danach kamen jedoch die Gäste aus Oldenburg besser ins Spiel und konnten ihrerseits die ersten Punkte verbuchen. Nach der Ejection von Breon Allen war bei den Spartans ein kurzer Riss zu beobachten. Den Knights gelang es sogar, den Abstand auf 14:12 zu verkürzen. Nach jedem der beiden Touchdowns haben die Gäste versucht, durch eine 2-Point-Conversion mehr Punkte auf die Anzeigetafel zu bringen. Beide Versuche konnten allerdings durch die starke Spartans-Defense abgewehrt werden. Bis zur Halbzeit blieb es bei dem genannten Zwischenstand.

In der zweiten Spielhälfte ließ das Niveau der bis dahin guten Partie etwas nach. Beiden Seiten unterlief nun der ein oder andere Fehler und so wechselte der Ballbesitz häufig hin und her. Dazu kam dann auch noch etwas Pech, als zwei Touchdowns der Spartans wegen Strafen nicht anerkannt wurden. Jedoch war man nicht gewillt, sich die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Nachdem die #29 Delvin Welch den Ball auf der 20-Yards-Linie erobern konnte, war es dann der WR Sascha Hamp (#22), der spät im letzten Quarter mit seinem Touchdown die Spartans und deren Fans aufatmen ließ. Der anschließende PAT von Kotterba war erneut gut, und so bauten die Spartans ihren Vorsprung weiter aus. Der gelungene Spielzug mobilisierte nun nochmal alle Kräfte auf Seiten der Spartans. Die Defense der Hausherren machte nun kurzen Prozess und stoppte die Knights nach dem anschließenden Kick-Off früh in der eigenen Spielhälfte. Patrick Kotterba versiegelte noch mit einem Field Goal den Endstand von 24:12.

Als Belohnung für den Erfolg gegen die Oldenburg Knights bleiben die Spartans Tabellenführer in der Regionalliga Nord. Das Team von Coach Robinson hat nun zwei Wochen Zeit, um sich auf den nächsten Gegner vorzubereiten: Am 17.06.2018 steht das Rückspiel bei den Ritterhude Badgers auf dem Plan.

Impressionen vom Spiel der Flagspartans gegen die Hildesheim Invaders

Impressionen vom Heimspiel gegen Oldenburg