Spartans siegen im Spitzenspiel

  • Juli 2, 2018

Die Hannover Spartans haben ihr Spitzenspiel in Hamburg bei den Blue Devils mit 45:29 gewonnen und konnten damit die Tabellenführung erfolgreich verteidigen. Bereits zur Halbzeit deutete mit einer 31:6-Führung der Spartans alles auf einen Erfolg hin. Dabei waren die Spartaner nur mit 27 Spielern nach Hamburg gereist. Manche Jungs, die in beiden Mannschaftsteilen eingesetzt wurden, mussten an ihre Grenzen gehen, um dem zahlenmässig überlegenen Gegner Paroli bieten zu können. Insbesondere im zweiten Spielabschnitt machte sich die Doppelbelastung dabei bemerkbar und die Blue Devils kamen so in die Reichweite eines Comebacks.

Begonnen hatte die Partie zunächst mit einem Touchdown der #81 Rico Brunotte direkt im ersten Drive der Spartans. Den anschließenden PAT verwandelte #52 Patrick Kotterba gewohnt souverän. Ebenso sicher gelang ihm nur wenig später ein Field Goal zum 10:0 für die Spartans, bevor die Gastgeber aus Hamburg ihre ersten Punkte verbuchen konnten. Danach zeigte wieder einmal #10 Breon Allen, dass man ihn keinen Moment unbewacht lassen darf. Nachdem ihn die Hamburger Defense zu Beginn der ersten Spielhälfte noch gut unter Kontrolle hatte, brachte er die Spartans im zweiten Quarter mit 3 Touchdowns deutlich in Führung. Patrick Kotterba hatte bei allen drei PAT keine Probleme und sorgte so für den Halbzeitstand von 31:6 für die Hannover Spartans.

Im zweiten Spielabschnitt präsentierte sich der Gastgeber viel konzentrierter und abgeklärter und kam durch eine verbesserte Leistung in beiden Mannschaftsteilen zunächst auf 31:23 heran, bevor es erneut Breon Allen gelang, seine Bewacher abzuschütteln und den Ball für die Spartans in die Endzone zu bringen. Der anschließende PAT war für Patrick Kotterba nur reine Formsache und so führten die Spartans im letzten Quarter mit 38:23. Doch die Gastgeber gaben sich noch nicht geschlagen und kamen durch einen erneuten Touchdown auf 38:29 nochmals heran. Die anschließende 2-Point-Conversion konnte von den Spartans gestoppt werden. Die letzten Punkte des Tages waren allerdings den Spartans vorbehalten. Breon Allen konnte seinen fünften Touchdown des Tages feiern, bevor Patrick Kotterba mit einem erfolgreichen PAT den Endstand herstellte

Mit dem 45:29 Sieg nahmen die Hannover Spartans somit zwei Punkte aus Hamburg mit nach Hause. Mit diesem Erfolg sichern sich die Spartans zunächst den Platz 1 in der Regionalliga Nord und gehen nun in eine dreiwöchige Pause. Am 21.07.2018 treten die Spartaner bei den Hamburg Pioneers zum Rückspiel an.

Impressionen vom Spiel in Hamburg

 

(Bilder: Schunert)