Spartans gewinnen Home Opener gegen Ritterhude

  • Mai 7, 2018

Mit einem 33:10 haben die Hannover Spartans ihren Heimspielauftakt gegen die Badgers aus Ritterhude gewonnen und damit vor voller Tribüne den ersten Heimsieg der Saison eingefahren. Dabei überzeugte wieder einmal Breon Allen, der vor allem in der zweiten Hälfte dem Gegner ein ums andere Mal entkommen und Punkte für die Spartans erzielen konnte.

Mit einer ergreifenden Rede von Präsident Frank Schambor und einer Schweigeminute für die verstorbenen Wilfried Hein und Kamari Sheard begann der Gameday der Spartans. Wilfried Hein ist vor einigen Jahren als Fotograf zu den Spartans gekommen und wurde rasch durch seinen unermüdlichen Einsatz zum festen Mitglied des Orgateams. Leider ist Wilfried im Herbst 2017 nach schwerer Krankheit von uns gegangen. Das gleiche Schicksal musste auch der kleine Sohn unseres Wide Receivers Solomon Sheard Kamari erleiden. Zu Ehren von Kamari und Wilfried trugen die Spieler der Spartans zwei Sterne auf ihren Helmen.

Beide Teams zeigten in der ersten Spielhälfte eine konzentriere Defensivleistung und ließen den Gegner nicht zu Punkten kommen. Tatsächlich zwangen beiden Seiten ihren Gegner zu kleinen Fehlern und die Offensivabteilungen kamen so zunächst nicht ins Rollen. Die ersten Punkte waren dann kurz vor der Halbzeit dem Gast aus Ritterhude vorbehalten. Den 0:7 Rückstand konnten die Spartans aber noch vor dem Pausenpfiff durch einen Touchdown von Rico Brunotte und dem verwandelten PAT von Patrick Kotterba ausgleichen. Mit dem 7:7 beendeten die Spartans und die Badgers die erste ausgeglichene Halbzeit.

Auch in der zweiten Hälfte durften zuerst wieder die Gäste punkten, bevor die Spartaner nachziehen konnten. Mit einem verwandelten Field Goal gelang den Bagders die erneute Führung. Doch das 7:10 weckte endlich die Offensive der Hausherren. Rookie Helge Kohlmann und dreimal Breon Allen trugen sich nun auf Seiten der Hannoveraner in die Scorerliste ein und drehten das Spiel zugunsten der Spartans. Durch eine hervorragende Leistung der Defense brannte nichts mehr an. Stefan Wedemeier und Mathias Wulf gelang an diesem Tag jeweils eine Interception, Christoph Bograkos und dem bereits erwähnten Breon Allen – bei seinem Einsatz in der Defense – jeweils ein Forced Fumble.

So gewann das Team um Head Coach Willie Robinson am Ende mit 33:10 und schickte die Ritterhude Badgers mit der dritten Saisonniederlage auf die Heimreise.

An diesem Tag konnten die Spartans einen Doppelsieg feiern, denn auch die Juniors hatten in ihrem Heimspiel vorher die Hamburg Ravens mit 21:6 besiegt. Dabei zeigte das Jugendteam um Head Coach Jens Grote eine ansprechende Leistung und setzte die Erfolgsbilanz der letzten Saison fort.

Während die Juniors erst am 19.05.2018 ihr nächstes Spiel gegen die SG Norderstedt/Neumünster hat, reisen die Herren bereits am kommenden Sonntag, den 13.05.2018 nach Braunschweig, um dort gegen die zweite Mannschaft der Braunschweig Lions anzutreten.

Impressionen vom Spiel der Juniors gegen Hamburg

Impressionen vom Heimspiel gegen Ritterhude

Bilder: Schunert